Presseaussendung

19. Sitzung des FMSG

Das Finanzmarktstabilitätsgremium (FMSG) hat in seiner 19. Sitzung am 18. Februar 2019 seinen Jahresbericht 2018 und den Arbeitsplan für das Jahr 2019 diskutiert. Das Gremium hat zudem entschieden, auch für das dritte Quartal einen Antizyklischen Kapitalpuffer (AZKP) in Höhe von 0 % zu empfehlen.

Publikationen

Das FMSG hat seinen Jahresbericht 2018 veröffentlicht

Die Tätigkeit des FMSG im Jahr 2018 war geprägt von der Reevaluierung der makroprudenziellen Kapitalpuffer und der nachhaltigen Immobilienfinanzierung. Auch wenn das Gremium festgestellt hat, dass weiterhin ein erhöhtes strukturelles Systemrisiko für den österreichischen Bankensektor besteht, hat der Einsatz des Instruments der Kapitalpuffer zu einer Reduktion der systemischen Risiken geführt und ließ österreichische Banken von einem besseren Rating profitieren. Die Ratingagenturen zählen das österreichische Bankensystem damit inzwischen zu den weltweit stabilsten, was sich in niedrigeren Finanzierungskosten für die Banken und in Folge für die österreichische Realwirtschaft niederschlägt.

FMSG

Aufgaben des Finanzmarktstabilitäts- gremiums

Das Finanzmarktstabilitätsgremium (FMSG) wurde zur Stärkung der Zusammenarbeit in makro- prudenziellen Fragen und zur Förderung der Finanzmarkt- stabilität eingerichtet. Die konkreten Aufgaben des Finanzmarktstabilitätsgremiums sind im FMABG festgehalten.